Zurück   Newsaboutshoes > RTW ready to wear / Konfektionsschuhe > Sport

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 31.01.2010, 19:26
freundhein freundhein ist offline
Member
 
Registriert seit: 29.09.2009
Beiträge: 996
freundhein befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard Panzer: Made in Austria

Hier möchte ich nicht das jüngste jenseitige Machwerk des österreichischen Bundesheeres vorstellen http://www.sueddeutsche.de/politik/281/501536/text/ (dürfte auch ein deutscher Leopard-Panzer sein), sondern mehr oder weniger klassische Bergschuhe bzw. Bergstiefel aus Österreich.

Das erste Exemplar dürfte ein paar Jahrzehnte alt sein. Es stammt von der Firma Kastinger (Gibt’s die eigentlich noch?), das Paar ist über 2 kg schwer. Als Wanderschuh ist er eher untauglich, es ist ein Hochgebirgsstiefel. Für den Winter in Wien ist er damit leicht überqualifiziert, sorgt aber für warme Füße.

Er ist trigenäht, die drei Stichreihen sind deutlich zu erkennen. Dabei scheint eine Naht zur Brandsohle zu gehen, zwei nach unten. Das sehr kräftige Oberleder (wohl Rindsleder mit entferntem Narben) ist unten nach außen gewendet, es gibt keinen Rahmen. Am Sohlenschnitt sieht man unter dem nach außen gewendeten Oberleder eine durchgehende Zwischensohle aus Leder, darunter eine durchgehende dünne Zwischensohle aus Gummi, unter der sich die durchgehende Profilgummisohle befindet, aufgeklebt (Vibram Montagna).

In der Frontansicht kann man sehr schön sehen, wie relativ schmal gehalten der Boden ist. Die Nähte befinden sich unter dem Außenrand des Fußes.

Am Schaft fällt der dick gepolsterte Rückfußbereich auf, in Knöchelhöhe (rundes Kastinger-Logo) wölbt sich das Leder nach außen, es ist innen verstärkt und dick gepolstert. Auch die Zunge ist sehr dick gepolstert. Im Unterschied zu den englischen Veldtschoen-Schuhen ist die Zunge nicht seitlich vernäht. Eine Handbreit hoch ist der Schuh sicher wasserdicht, aber ab dem dritten Schnürungshaken nur noch bedingt. Vollkommen ausreichend, um Schnee abzuhalten, für eine Flussdurchwatung aber eher ungeeignet.

Der Schuh ist komplett ledergefüttert. Die Brandsohle ist ausgestanzt bzw. gerade beschnitten, mit Ausnahme der Partie im Vorfuß-/Ballenbereich, die angepasst wurde und einen recht sauberen Übergang zum Futterleder zeigt. Der Schuh dürfte maschinengenäht sein, zumindest ist die Brandsohle sehr glatt und eben.

Ein wuchtiger alpiner Halbstiefel, macht einen ziemlich unverwüstlichen Eindruck.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
kastinger01.jpg   kastinger02.jpg   kastinger03.jpg   kastinger04.jpg   kastinger05.jpg  

kastinger06.jpg   kastinger07.jpg   kastinger08.jpg   kastinger09.jpg   kastinger10.jpg  

kastinger11.jpg   kastinger12.jpg   kastinger13.jpg   kastinger14.jpg   kastinger15.jpg  

Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:11 Uhr.


<

Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Impressum: V.i.S.d. MDStV: Philipp Ehlers - Hedemannstr. 14, 10969 Berlin - Tel.: 0049 (0) 176 27687812 - PhilippEhlers@googlemail.com