Zurück   Newsaboutshoes > Anatomie und Orthopädie > Grundwissen rund um den Fuß

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #11  
Alt 19.08.2012, 18:04
DerSchuster DerSchuster ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 04.08.2012
Beiträge: 15
DerSchuster befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: frappierende Erkenntnis

Zitat:
Zitat von Ahnungslos Beitrag anzeigen
@derschuster
ich fände es schade, wenn Sie sich der Diskussion entziehen würden.
Zudem hab ich da mal 'ne Frage:
Sie schreiben der zu große Schuh (Fallbespiel: grössere Schuhe kaufen) habe die falschen Maße, was meinen Sie damit? Denn für mich hätte/ hat der zu kleine Schuh im Fallbespiel (kleinere Größe kaufen) auch die falschen Maße.
Ja eigentlich ist beides nicht ideal.

Mann sollte sich den passenden Schuh kaufen.
Es gibt Leute die unbedingt den Schuh wollen und nehmen alles in kauf.

Der Fall war 7,5 ETWAS zu klein un 8 ETWAS zu groß...

So und hier gibt es zwei Wege, ...

Aber für einige nicht.



Warum ich mich entziehe, das ist für mich keine fachliche Diskussion.
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 19.08.2012, 18:22
Ahnungslos Ahnungslos ist offline
Member
 
Registriert seit: 30.07.2012
Beiträge: 22
Ahnungslos befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: frappierende Erkenntnis

Zitat:
Zitat von DerSchuster Beitrag anzeigen
Ja eigentlich ist beides nicht ideal.


Der Fall war 7,5 ETWAS zu klein un 8 ETWAS zu groß...

So und hier gibt es zwei Wege, ...

Aber für einige nicht.



Warum ich mich entziehe, das ist für mich keine fachliche Diskussion.
@derschuster

Aus meiner Sicht ist das eine sehr fachliche Diskussion.
Der Bemerkung von Posh, daß ein Fachmann sehr bedacht und überlegt antworten muss kann ich nur beipflichten, lesen das ja schließlich Ahnungslose. Wenn es Hintergrundwissen gibt, sollte dieses auch publiziert werden.
Und- Sie schreiben schon wieder zu groß und zu klein?!
Was denn nun?
zu eng/ zu weit
zu groß / zu klein
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 19.08.2012, 18:35
DerSchuster DerSchuster ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 04.08.2012
Beiträge: 15
DerSchuster befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: frappierende Erkenntnis

Zitat:
Zitat von Ahnungslos Beitrag anzeigen
@derschuster

Aus meiner Sicht ist das eine sehr fachliche Diskussion.
Der Bemerkung von Posh, daß ein Fachmann sehr bedacht und überlegt antworten muss kann ich nur beipflichten, lesen das ja schließlich Ahnungslose. Wenn es Hintergrundwissen gibt, sollte dieses auch publiziert werden.
Und- Sie schreiben schon wieder zu groß und zu klein?!
Was denn nun?
zu eng/ zu weit
zu groß / zu klein
Natürlich stimme ich zu man muss den Ahnungslosen Kunden Beraten. Das tu ich nach bestem Wissen und Gewissen.
Aber es gibt verschiedene Anschauungen, aber wer bestimmt was die Richtige ist.
Es gibt Kunden die wollen weiten und spannen, die andere wollen den größeren kleiner machen anbieten kann ich beides, was für mich der richtige Weg ist, kommt immer auf den Einzelfall an.
Finde es falsch zu sagen es gibt nur ein weg.
Ja die Frage war was tun 7,5 ist zu klein/eng und 8 ist zu groß/weit

Letzt endlich auch in diesem Fall muss man den Fuß im Schuh sehen...
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 19.08.2012, 18:40
DerSchuster DerSchuster ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 04.08.2012
Beiträge: 15
DerSchuster befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: frappierende Erkenntnis

Solche Themen sind sehr schwer zu Beraten ohne den Fuß und Schuh zu sehen.

Es ist genau so eine online Beratung über Passform zu machen.

Jeder Fuß ist individuell... Und genau so sieht auch die Lösung aus.

Es kann nieman der hier ein Thema findet auf sein Fuß schließen...

Ich wollt nur Sagen das es mehrere Lösungen gibt. Aber die Art wie hier angegangen wird gefällt mir nicht.

Ob es überhaupt erwähnenswert ist ob ich weiten oder spannen schreibe weis ich nicht... Über all versteht jeder was anderes darunter, und wenn der Kunde da ist wird alles besprochen...
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 19.08.2012, 21:54
Ahnungslos Ahnungslos ist offline
Member
 
Registriert seit: 30.07.2012
Beiträge: 22
Ahnungslos befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: frappierende Erkenntnis

Zitat:
Zitat von DerSchuster Beitrag anzeigen
Solche Themen sind sehr schwer zu Beraten ohne den Fuß und Schuh zu sehen.

Es ist genau so eine online Beratung über Passform zu machen.

Jeder Fuß ist individuell... Und genau so sieht auch die Lösung aus.

Es kann nieman der hier ein Thema findet auf sein Fuß schließen...

Ich wollt nur Sagen das es mehrere Lösungen gibt. Aber die Art wie hier angegangen wird gefällt mir nicht.

Ob es überhaupt erwähnenswert ist ob ich weiten oder spannen schreibe weis ich nicht... Über all versteht jeder was anderes darunter, und wenn der Kunde da ist wird alles besprochen...
@derSchuster

nach wie vor kann ich Ihnen nicht folgen in der Behauptung man habe Sie in diesem thread angegangen.
Ich halte es für durchaus erwähnenswert ob ein Fachmann weiten oder längen schreibt, pardon Sie schrieben weiten und spannen. Auch hier meine ich eine undifferenzierte Wortwahl festzustellen, wird nicht beides durch Spannen/Dehnen erreicht.
Lese ich und wohl auch andere Ihre Beiträge und transferieren Ihre Antworten in ihren Schuhschrank oder nehmen diese als Leitfaden zum Kauf von Schuhen mit.
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 20.08.2012, 18:07
Benutzerbild von Posh
Posh Posh ist offline
Professional
 
Registriert seit: 19.03.2010
Ort: Berlin- Mitte
Beiträge: 430
Posh befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard exemplarisch

Zitat:
Zitat von Posh Beitrag anzeigen

Grundsätzlich bin ich der Meinung, daß einem Fachmann, egal in welchem Forum, solch ein Fehler nicht passieren darf.

So nun zu den aufgeworfenen Fragen:

1. ich empfehle einem " Kunden" mit unterschiedlich langen Füßen immer den
längeren Schuh.

2. ich länge GY welted Schuhe sehr ungern
a) weil es nicht den gewünschten Erfolg bringt
b) weil sich im schlimmsten Fall sogar das Gemband lösen kann
c) weil es durch den Spannautomaten zu Beulen in der Vorderkappe kommen
kann


Auch vom Weiten im Ballenbereich halte ich nicht viel, da sich zwar der Schaft in diesem Bereich weitet, aber die Auftrittsfläche trotzdem noch zu schmal ist.

Was sich sicherlich erst später optisch bemerkbar macht, weil man in diesem Bereich den Rahmen nicht mehr sehen kann, da der Fuß darauf steht.



Zum besseren Verständnis meiner Aussage möge der werte Leser bitte diesem link folgen:



http://www.newsaboutshoes.eu/forum/s...=7628#post7628
__________________
Copyright by Posh
www.Posh-Berlin.com
www.gentlemanscorner.de
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 18.09.2012, 14:19
Tom Tom ist offline
Member
 
Registriert seit: 05.11.2009
Beiträge: 120
Tom befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: exemplarisch

Der folgende Beitrag ist unsachlich und dient nur der Unterhaltung:

Der kleine Verschreiber „Phylosophie“ ließ mich schmunzeln, denn φῡλον (phylon) ist ebenfalls altgriechisch und bedeutet Stamm. Dass σοφία (sofía) Wissen bedeutet kennen wir, vom griechischen Kraftakt, den altbekannten Stammesweisen als Monopolisten des Wissens in nur einen Freund nicht des Wissen zu verwandeln. Aber zur Sache – Phylosophie wäre demnach ein Neologismus mit der Bedeutung Stammeswissen – ein Rückschritt zum Stammesweisen?

Ich hoffe euch kurz belustigt zu haben – und würde mich natürlich freuen, weiterhin fachliche Beiträge lesen zu dürfen.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:32 Uhr.


<

Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Impressum: V.i.S.d. MDStV: Philipp Ehlers - Hedemannstr. 14, 10969 Berlin - Tel.: 0049 (0) 176 27687812 - PhilippEhlers@googlemail.com