Zurück   Newsaboutshoes > Maßschuhe/ bespoke shoes -einfach nur schön > Compendium der Schuhtermini und der Fußanatomie

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 01.08.2012, 08:16
Benutzerbild von Posh
Posh Posh ist offline
Professional
 
Registriert seit: 19.03.2010
Ort: Berlin- Mitte
Beiträge: 430
Posh befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard Der Absatz





Die Wirkung des Absatzes auf den Menschen ergibt sich aus durch seiner Höhe, seiner Elastizität und seiner Form.

Er hebt die Ferse aus dem Schmutz, positioniert die Ferse in eine Bereitschaftsstellung zur Vereinfachung der Schrittabwicklung , seine Kanten vermindern die Rutschgefahr und die Schubkräfte innerhalb des Schuhes und er reduziert den unmittelbaren Bodendruck auf die Ferse.
Zusätzlich entspannt er die Achillessehne und schont Bereiche des oberen Sprunggelenkes.
Wird er aus elastischem Material gefertigt oder zumindest mit einem Gummifleck versehen führt dies zu einer erheblichen Pufferwirkung. (spricht gegen Metallecken/Einlaßeisen)

Je niedriger ein Absatz ( orthopädisch unbedenklich 2- 3,5cm) desto physiologischer ist die Abrollbewegung des Fußes und der Gang .
Am Besten ist ein möglichst niedriger Absatz, denn er läßt eine natürliche Schrittlänge und eine unverminderte Wadenmuskulaturbeanspruchung zu.
Hingegen ist ein Negativabsatz, das Niveau der Absatzfläche liegt unter dem der Lauffläche als bedenklich zu bezeichnen, weil das Gehen kraftaufwendiger ist und früher zu Ermüdungserscheinungen führt.
Und müde Fußmuskeln verursachen Fußschäden, da die Muskeln die Knochen nicht halten können, flachen die Fußgewölbe ab und die Knochenkonstellation verändert sich pathologisch.

Ein höherer Absatz(höher als 4cm) hingegen verlagert die Schwerkraftlinie des Körpers vermehrt in die Gangrichtung, zum Ausgleich spannt sich der Rücken ins Hohlkreuz. Ein hoher Absatz entlastet zwar die Ferse und die Wadenmuskulatur, dafür verlagert sich aber das Groh des Körpergewichtes auf den Vorfuß (Spreizfuß). Anhaltendes Tragen sogenannter “ hochhackiger Schuhe“ geht mit einer zwangsläufigen Verkürzung der Wadenmuskulatur einher und kann dann beim Gehen in flachen Schuhen zu Schmerzen führen,


Da der Fuß, wie bereits erwähnt, zum Barfuß laufen konzipiert, im Schuh in seiner
Beweglichkeit eingeschränkt und zusätzlich ständig auf harten Boden gehen muß, ist weder der sehr niedrige noch der sehr hohe Absatz empfehlenswert.
Nur ein im Höhen-Akzeptanzbereich liegender Absatz entlastet die Ferse (sprich 2-3,5cm)und reduziert die Stauchwirkung des Auftrittes der Ferse/des Absatzes auf dem Boden bei der Schrittabwicklung.
Die beim Aufsetzen des Absatzes auf den Boden auftretende gewölbeabflachende Stauchwirkung ist um so geringer, desto elastischer der Absatzkorpus ist und je weiter die Auftrittsfläche des Absatzes nach dem Schuhgelenk hinverlegt ist (unterstellter Absatz), je höher ein Absatz um so notwendiger ist dies.
__________________
Copyright by Posh
www.Posh-Berlin.com
www.gentlemanscorner.de
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 01.08.2012, 08:20
Benutzerbild von Posh
Posh Posh ist offline
Professional
 
Registriert seit: 19.03.2010
Ort: Berlin- Mitte
Beiträge: 430
Posh befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Der Absatz

Ich schrieb eben, je niedriger ein Absatz desto besser.

Diese Aussage bezieht sich aber nur auf einen Absatz der die Ferse auch anhebt,( Gründe siehe oben)

Ich halte Nichts aber auch Garnichts von den "wir laufen auf Gedeih und Verderben auf Sand simulierenden Schuhen", schliesslich gehen und laufen nun mal meist auf Asphalt, Stein und harten Holzboden .

Deshalb plädiere ich für Schuhe, die den Fuß für das Laufen auf harten Boden präparieren und so weit wie möglich halten und stützen.

Die muskuläre Beweglichkeit eines Fußes in einem Schuh, selbst in einer Sandale ist eingeschränkt.

Somit überfordern "Pseudo-Grasläufer Schuhe" die Muskulatur durch zusätzlichen Kraftaufwand, der durch die z.B.Sandlaufsimulationfunktion des Schuhes den Gelenken abverlangt wird.

__________________
Copyright by Posh
www.Posh-Berlin.com
www.gentlemanscorner.de
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 01.08.2012, 08:30
Benutzerbild von Posh
Posh Posh ist offline
Professional
 
Registriert seit: 19.03.2010
Ort: Berlin- Mitte
Beiträge: 430
Posh befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Der Absatz

Absätze sollte im Optimalfall etwa 25% der Leistenlänge und etwa 90% in seiner Breite groß sein.



Ein niedriger Absatz sollte immer mit parallen Seitenkanten gearbeitet sein, außer bei einer leichten (!) Absatzverbreiterung innen oder aussen (siehe Zeichnung links unten). Diese dient der Sicherung des Lotaufbaus, sie verbessert die Standfestigkeit und verhindert das Umknicken des Fußes.
http://www.brooksrunning.de/de_verletzungen.html


Der im Seitenprofil sichtbare leichte unterstellter Absatz schont das obere Sprunggelenk.
Es verhindert eine unphysiologische Verlängerung des hinteren Hebelarms, wird jedoch aus modischen Gründen aufs Bedenklichste verändert. (Cowboystiefel/ MTBs), denn zu stark unterstellte Absätze führen zu massiven Fehlbelastungen im Gelenkbereich.

__________________
Copyright by Posh
www.Posh-Berlin.com
www.gentlemanscorner.de
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:31 Uhr.


<

Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Impressum: V.i.S.d. MDStV: Philipp Ehlers - Hedemannstr. 14, 10969 Berlin - Tel.: 0049 (0) 176 27687812 - PhilippEhlers@googlemail.com